Geschichtengalerie

Kerstin Ast

Jüterbog / Brandenburg / 13. 07. 2021

Zur Wende war ich zweiundzwanzig Jahre. Ich hatte in der DDR eine Lehre im Öffentlichen Dienst als Facharbeiterin für Schreibtechnik gemacht. Anschließend arbeitete ich in der Kreisverwaltung Jüterbog. Ab 1990 kamen die ersten "Wessis" rüber und haben aussortiert. Eigentlich mussten alle gehen - außer die Personalchefin.

Ich bin dann in eine Anwaltskanzlei gegangen - ich dachte da arbeiten ehrliche Leute. Ich war geschockt, wie da gearbeitet wurde. Das hatte nichts mehr mit Moral zu tun - das war einfach nur fies.

Heute kann ich mir vorstellen, mich selbstständig zu machen - im sozialen Bereich.

Die eingegebene E-Mail-Adresse wird vor dem Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.